Antonius Kirche

Der bedeutende, aus dem Trentino stammende Dekan Jakob de Berti ließ die Kapelle 1669 – 1674 zu Ehren des berühmten Predigers und Kirchenlehrers Antonius von Padua von einem unbekannten Baumeister errichten. Die als Zentralbau angelegte Kapelle wurde am 29. Juni 1674 geweiht, der umfassende Friedhof wurde 1671 vom Chiemseer Bischof Preysing konsiskriert. Die Innenausstattung erfolgte ab 1675. Ein 1789 verfertigtes Inventar meldet, dass die Kapelle stets der Pfarrkirche inkorporiert war. Deshalb besäße es auch keine eigenen Meßkleider, Kirchengerätschaften oder ähnliches.

Das Bild am barocken Altar von 1674 zeigt den hl. Antonius  von Padua (Oberitalien, um 1600).

Gleichzeitig entstanden auch die acht dem Kitzbüheler Benedikt Faistenberger zugeschriebenen Konsolstatuen.

Zum Dank für die geringen Schäden beim Durchzug der Franzosen 1796/97 und gut bestandener Gefechte im Dezember 1800 wurde die Kuppel der Antoniuskapelle 1803 von Joseph Schöpf, dem letzten großen Freskenmaler Tirols, mit einem Fresko versehen. Dieses stellt die seligste Jungfrau Maria und den hl. Antonius als Fürsprecher vor Gott Vater dar. 1916 durch einen Blitzschlag schwer beschädigt, stellte es 1922 Raphael Thaler nach den Originalskizzen wieder her.

Das mächtige Kruzifix stammt von Josef  Haid (1815).

Termine

Aktuelle Termine
 
Mi, 13.Dez.2017
19:30
Hauslehren
Hauslehre
Hauslehre - Fam. Aigner, Horndachern mehr...
 
Do, 14.Dez.2017
20:00
Hauslehren
Hauslehre
Hauslehre - Dechanthofmehr...

Dekanatspfarramt
St. Johann in Tirol   
 

Eb. Dekanatspfarramt
Dechant -Wieshoferstraße 1
6380 St. Johann
Tirol, Austria

Tel.: +43 (0)5352 62253
Fax: +43 (0)5352 62253 2
E-Mail: pfarre.stjohannt(at)pfarre.kirchen.net

St. Nikolaus Kirche
Weitau

Innsbruckerstraße 77
A-6380 St. Johann in Tirol
Pfarrer GR Johann Kaufmann
Tel: +43 (0)5358/2075 

Kontaktperson: Elisabeth Pichler
Tel: +43 (0)664 3864027

© 2014 Pfarre St. Johann in Tirol | Impressum | Website mit freundlicher Unterstützung der SOFTCON GmbH | Webmaster Klaus Salvenmoser